Magnus Milde, Leiter des Referats 416 im BMBF, übernahm die Eröffnung nach der Videobotschaft des Parlamentarischen Staatssekretärs Thomas Rachel. (Bild: © VDI Technologiezentrum GmbH / Janine Schmitz, photothek.net Fotoagentur GbR, Berlin)

Unter dem Motto „Forschung an Fachhochschulen aktiv gestalten!“ kamen am 4. und 5. September etwa 350 Mitglieder der deutschen Fachhochschul-Community auf der Zeche Zollverein in Essen zusammen. Der Parlamentarische Staatssekretär des BMBF, Thomas Rachel, eröffnete die Konferenz mit einer Videobotschaft.

„Wir fördern wegweisende Themen, gute Ideen, innovative Forschungsansätze, schlaue Köpfe und gute Lehre. All dies zeichnet die deutschen Fachhochschulen als regional verankerte Innovationsmotoren aus", unterstreicht er die Bedeutung der Hochschulen. „Davon profitieren Wirtschaft und Gesellschaft und die Bürgerinnen und Bürger in ihren Regionen.“

Das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) fördert die Fachhochschulen allein mit dem Programm „Forschung an Fachhochschulen“ mit jährlich 60 Mio. Euro und ist Ausrichter der Zukunftskonferenz.