Gutachterinnen und Gutachter gesucht

Das Bundesministerium für Bildung und Forschung sucht Fachleute, die sich bei der Begutachtung von Projektvorschlägen einbringen möchten.

Eine junge Frau an einem Schreibtisch notiert mit der rechten Hand etwas, während sie mit der linken Hand auf eine Stelle auf einem Laptop-Bildschirm deutet
Bild: Adobe Stock/BullRun

Fachhochschulen zeichnen sich neben einer praxisnahen Ausbildung auch durch eine anwendungs- und umsetzungsorientierte Forschung aus. Das BMBF unterstützt diese Forschung im Rahmen eines speziellen Förderprogramms, um das Potenzial der Hochschulen besser zu erschließen und für den Wirtschafts- und Innovationsstandort Deutschland nutzbar zu machen.

Die Themen des Programms "Forschung an Fachhochschulen" werden im Wettbewerb ausgeschrieben. Die eingereichten Projektskizzen werden in einem Kurzbegutachtungsverfahren mit Hilfe externer Expertinnen und Experten evaluiert. Da die Hochschulen mit ihrer Forschung eine Vielzahl von Fachgebieten und thematischen Schwerpunkten abdecken, suchen wir laufend Gutachterinnen und Gutachter mit entsprechender Expertise aus Forschung und Industrie, die ihr Fachwissen in die Begutachtung einbringen.

Wenn Sie Gutachterin oder Gutachter für das Programm werden möchten, können Sie sich in unserer Gutachterdatenbank registrieren und dort Ihren Werdegang sowie Ihre fachlichen Schwerpunkte hinterlegen. Die Datenbank weist Ihnen dann die gewünschte Anzahl thematisch passender Skizzen zu.

Bitte beachten Sie, dass der Zeitaufwand für die Begutachtung stark variieren kann. Rechnen Sie zu Beginn sicherheitshalber mit einem halben bis ganzen Arbeitstag pro Skizze; routinierte Gutachterinnen und Gutachter sind oft deutlich schneller. Natürlich können Sie auch im laufenden Prozess noch Skizzen zurückgeben oder zusätzliche Skizzen anfordern. Bitte achten Sie darauf, dass Sie alle Skizzen an uns zurückgeben, bei denen Sie in irgendeiner Form befangen sind.