Förderung von strategischen Investitionen zur Stärkung und Weiterentwicklung der Forschungsbasis an Fachhochschulen“ (FH-Invest 2020)

Mit FH-Invest 2020 führt das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) im Rahmen des Programms „Forschung an Fachhochschulen“ aktuell die Forschungsförderung in einem strategisch wichtigen Bereich fort: Der Forschungsbasis an Fachhochschulen. So soll jungen Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern eine moderne sowie effiziente Forschungsumgebung bereitgestellt werden, damit anwendungsorientierte Innovationen noch schneller der Wirtschaft und Gesellschaft zur Verfügung stehen können.

Das Bild zeigt eine junge Wissenschaftlerin bei der Arbeit im Labor.
Adobe Stock/Gorodenkoff

Aufgrund ihrer Praxisnähe und Problemorientierung sind Fachhochschulen (FH) als vorrangige Partner von Unternehmen, insbesondere kleinen und mittelständischen Unternehmen (KMU), besonders geeignet, den Wissens- und Technologietransfer anwendungsnah voranzutreiben. Sie stellen einen Verbindungspunkt zwischen Forschung und Anwendung dar und können so den Transfer der Forschungsergebnisse sichern.

Das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) unterstützt mit dieser Richtlinie strukturbildende Projekte mit strategischen Investitionen in Forschungsgeräte, Forschungsanlagen und Demonstratoren. Ziel ist es, die an den FH bereits existierenden Forschungs- und Innovationspotenziale weiter zu profilieren und dem technologischen Wandel anzupassen. So sollen die Voraussetzungen geschaffen werden, dass anwendungsorientierte Innovationen schneller der Wirtschaft und Gesellschaft zur Verfügung stehen können. Zweck der Maßnahme ist es, die FH zu befähigen, zusammen mit ihren Partnern ihren Beitrag zur Lösung gesellschaftlicher Herausforderungen zu leisten.

Erstmals ist es in dieser Maßnahme nun auch möglich, Fördermittel für projektbegleitende Personalausgaben einzuwerben, wenn diese für die Anschaffung, Installation und Inbetriebnahme der projektspezifischen Forschungsgeräte, -anlagen und Demonstratoren notwendig sind. So sollen die grundlegenden, strukturellen und strategischen Forschungsrahmenbedingungen der Hochschulen langfristig entscheidend verbessert und erleichtert werden.

Die Förderrichtlinie FH-Invest wurde erstmals 2013 veröffentlicht, weitere Bekanntmachungen erfolgten 2014, 2016 und 2019. Bislang hat das Bundesforschungsministerium im Rahmen von FH-Invest für 64 Projekte insgesamt 53 Millionen Euro Fördergelder bewilligt (Stand 20.11.2017).